Witze des Tages


  1. Der Opa erzählt aus seiner Jugendzeit: "Früher haben mich alle  gehaßt wie die Pest." "Aber warum denn das, Opa?" "Weil sie alle eifersüchtig waren, daß ich überall so beliebt war…!"
  2. "Schatz, was wünschst du dir zum Geburtstag?" fragt der junge  Ehemann seine Gattin. "Ach, das mußt du raten", erwidert sie, "man hängt es sich um den Hals, streicht sich die Haare damit glatt, und man kann darin lesen." "Das errate ich nie! Was ist denn das für ein Wunderding?" "Ganz einfach, Liebling: eine Pelzstola, eine silberne Bürste und ein wertvolles Buch!"
  3. Zwei Nachbarinnen unterhalten sich: "Weißt du, daß mein Mann  jetzt jeden Abend Gewichtheben trainiert?" "Ja?" "Ja, er steht jeden Abend mindestens zweimal von seinem Fernsehsessel auf!"
  4. "Du, Gerd, hast du schon von dem neuen Eros-Center gehört? Da  wirst du morgens abgeholt, kriegst die feinsten Sachen zu essen und zu trinken, was du willst. Und wenn man abends nach Hause gebracht wird, bekommt man noch 500 EUR bar auf die Hand." Darauf Gerd: "Toll, warst du schon da?" "Ich nicht, aber meine Frau!"
  5. "Mami, will der kleine Peter wissen, "wo hast du eigentlich früher  gearbeitet, als du noch nicht Angestellte von Papi warst?"
  6. Zwei Freunde unterhalten sich. Seufzt der eine: "Ach, ich habe ständig Angst vor meiner Frau. Geht es dir auch so?" "Nein", antwortet darauf der andere, "ich habe nur Angst vor meiner!"
  7. Chef zum Angestellten: "Nun, mein lieber Maier, eine Gehaltsauf­ besserung ist in unserer momentanen Wirtschaftslage nicht drin. Aber ich erlaube Ihnen, beim Hinausgehen die Tür kräftig zuzu­schlagen!"
  8. Sagt die 14jährige Tochter zu ihrem Vater: "An diesem Wochenende  möchte ich mal wohin, wo ich noch niemals war." Entgegnet der Vater: "Na, dann geh doch mal runter in den Waschkeller."
  9. "Herr Wachtmeister, bei mir ist eingebrochen worden. Wir saßen  gerade in der Küche, als die Diebe kamen." "Und Sie haben nichts gehört?" "Nein, wir aßen gerade die Suppe!"
  10. "Nein, ich kann dich nicht heiraten, wenn ich einmal groß bin", sagt  die dreijährige Tine zum Peter. "Warum denn nicht?" "In unserer Familie wird nur untereinander geheiratet: der Papa die Mama, der Onkel die Tante…"