Witze des Tages


  1. Der Chef ruft den Lehrling zu sich: „Schreibe mal eine Mahnung an Schmid & Co. Aber höflich bitte.“ Nach einer Weile legt ihm der Lehrling den Brief vor. „Sehr gut“, lobt der Chef, „nur Idiot schreibt man mit t, Ganove mit v und verblödet ohne h.“
  2. Zwei Prostituierte stehen im Winter in der Kälte. Plötzlich sehen sie einen Freier kommen. Da sagt die eine: „Mensch, der sieht aber blöd aus.“ – „Egal“, meint die andere, „Hauptsache, wir kriegen was Warmes in den Bauch!“
  3. Eine Frau kommt in einen Sexshop und betrachtet die Vibratoren „Was kostet das weiße Modell?“ „40 Euro“, antwortet der Verkäufer. „Und der Schwarze daneben?“ „Der ist etwas Spezielles, der kostet 80 Euro!“ „Gut, ich nehme den Schwarzen!“ Sie zahlt und geht. Nun betritt eine Schwarzafrikanerin den Shop und interessiert sich ebenfalls für Vibratoren. „Was kostet das schwarze Modell da?“ „40 Euro“, antwortet der Verkäufer. „Und der Weiße daneben?“ „Der ist etwas Spezielles, der kostet 80 Euro!“ „Gut, ich nehme den Weißen!“ Sie zahlt und geht. Dann betritt eine Blondine den Shop und betrachte gleichfalls die Vibratoren. „Was kostet das weiße Modell?“ „40 Euro“, antwortet der Verkäufer. „Und der Schwarze daneben?“ „Der ist etwas Spezielles, der kostet 80 Euro!“ „Und der dort, der Rote mit der weißen Spitze?“ „Oh! Das Modell ist etwas ganz Besonderes, das kostet aber 200 Euro!“ „Gut, den nehme ich!“ Am Abend kommt der Chef und fragt seinen Angestellten: „Und, wie ist es heute gelaufen?“ „Gut“, antwortet dieser. „Einer Frau habe ich einen schwarzen Vibrator für 80 Euro und einer Schwarzafrikanerin einen weißen auch für 80 Euro verkauft! Ach ja, und da war noch eine Blondine, die hat für 200 Euro meine Thermoskanne mitgenommen!“
  4. Internationales Pfadfindertreffen bei Paris. Einige der Halbwüchsigen kneifen abends aus dem Lager aus und nehmen auch den kleinen Henry mit. Der Gruppenleiter sucht die Ausreisser und findet sie in einer Stripteaseshow, die schon recht fortgeschritten ist. Henry sitzt am Tisch und weint. Der Gruppenleiter fragt ihn: „Warum weinst Du denn?“ „Meine Mutter hat mir gesagt, wenn ich nackte Frauen ansehe, werde ich zur Statue erstarren. Und es fängt schon an!“
  5. Fritzchen in der Klosterschule: Mutter Oberin beginnt den Unterricht mit Beten. Danach kommt heute ein kleines Rätsel: „Kinder, was ist das? Es ist klein und braun und flink, es hüpft von Baum zu Baum, knackt Nüsse und hat einen großen, buschigen Schwanz… na, wer weiß es?“ Meldet sich Fritzchen: „Na, eigentlich würde ich sagen, es ist ein Eichhörnchen, aber wie ich den Laden hier so kenne, ist es bestimmt wieder das liebe, kleine Jesulein.“
  6. Soeben berichtete CNN, dass letzte Nacht, aus bisher noch ungeklärten Gründen, im Weissen Haus ein Brand ausgebrochen ist. Dabei wurde, nach letzten Informationen, die gesamte Privatbibliothek des amerikanischen Präsidenten George W. Bush vernichtet. Beide Bücher sollen restlos verbrannt und zerstört worden sein. Der Präsident zeigte sich schwer getroffen über den Verlust. Schliesslich hatte er das zweite Buch noch nicht einmal fertig ausgemalt.
  7. Zwei Polen unterhalten sich: „Du! Ich zieh nach Deutschland. Da gibt es morgens Sekt und dann wird gevögelt. Mittags wieder Sekt und danach gevögelt. Nachmittags Sekt und wieder gevögelt. So geht das den ganzen Tag.“ Fragt der andere „Woher weißt du das? Warst du schon mal da?“ Antwortet der andere „Nee, aber meine Schwester“
  8. Zwei Schwule brennen das Haus ab. Sagt der eine zum Anderen: „Du Dieter, jetzt müssen wir wieder ganz von hinten beginnen…..“
  9. „Lässt euer Hund einen Fremden an sich heran?“ „Na klar, wie sollte er sonst zubeißen können?!“
  10. Der Oberkellner zu Horst: „Mein Herr, Sie können nicht den ganzen Abend hier am Tisch sitzen ohne zu bestellen!“ Horst darauf: „Na schön, dann bestellen Sie der Köchin einen schönen Gruß!“
  11. Ein Bus mit etlichen Politikern verunglückte auf einer Landstrasse und krachte an einen Baum einer Farm. Der alte Farmer kam angerannt und untersuchte den Unfall. Sogleich hob er ein grosses Loch aus und beerdigte alle Opfer. Später kam der Sheriff und fragte wo denn die Politiker wären. Der alte Farmer sagte, er hätte sie sauber beerdigt. Ob er denn sicher gewesen sei, dass sie alle tot waren, fragte der Sheriff. „Well – einige sagten, sie würden noch leben, aber Sie wissen ja, wie Politiker lügen.“
  12. Treffen sich zwei Kannibalen. Sagt der eine: „He, wo willst du denn mit dem Skelett hin?“ „Wieso? Ist doch Leergut!“