Witze des Tages


  1. Eine Hausgeburt. Der Arzt geht ins Schlafzimmer, kommt nach kurzer Zeit wieder heraus und bittet den Ehemann um eine Zange. Er verschwindet, erscheint jedoch bald wieder, und verlangt Hammer und Meißel. Dem erbleichenden Ehemann wanken die Knie, doch der Arzt brummt nur: „Keine Sorge, ich krieg‘ nur meine verdammte Tasche nicht auf!“
  2. Stationsarzt zur Schwesternschülerin: „Haben Sie Patient Nr. 12 das Blut abgenommen?“ „Ja, aber mehr als sechs Liter habe ich nicht aus ihm herausbekommen…
  3. Kennt ihr schon Viagra-Light? Ist für den Hausgebrauch. Es macht eine halbe Stunde Blind!
  4. Ein Vater von drei Töchtern, 14, 11 und 9, möchte die moral dieser Prüfen. Er geht zu der 14 Jährigen und Fragt:
    „Was hat der Papi da unten?“
    „Einen Penis“
    „Brav, und was macht er damit?“
    „Na Vögeln natürlich“
    Wusch, wusch machts, und schon hat sie 2 Watschen auf der Backe kleben. Dann geht er zur 11-Jährigen:
    „Was hat der Papi da unten?“
    „Einen Penis“
    „Brav, und was macht er damit?“
    „Na Vögeln natürlich“
    Dann machts wieder zweimal wusch und die 11-Jährige Tochter hat auch 2 Watschen auf der Backe.
    Dann geht er zur 9-Jährigen:
    „Was hat der Papi da unten?“
    „Einen Penis“
    „Brav, und was macht er damit?“
    „Spielen“
    „Was? Warum spielen?“
    „Na, zum Vögeln is er zu klein.“
  5. Der Kollege von der Deutschen Bank schwärmt: „Das Jahr war wieder super!
    Vom Weihnachtsgeld werde ich meiner Frau das Haus in der Karibik kaufen
    und vom Rest leiste ich mir noch ein neues Cabrio!“ Der Mitarbeiter der
    Dresdner Bank antwortet: „Von meinem Weihnachtsgeld werden meine Frau
    und ich dieses Jahr noch unsere vierwöchige Weltreise machen! Vom Rest
    bekommt sie dann noch eine neue Perlenkette!“ Nun schauen sie
    erwartungsvoll den Angestellten der Commerzbank an. Dieser sagt: „Von
    meinem Weihnachtsgeld werde ich mir einen neuen Wintermantel kaufen!“
    Darauf hin fragen seine Kollegen: „Und der Rest?“
    „Den gibt die Oma dazu!“
  6. Wahrsagerin zum Mann: „Wie ich sehe, sind Sie Vater von zwei Kindern.“
    „Der Meinung sind Sie. Ich bin Vater von drei Kindern!“ Lächelt die
    Wahrsagerin: „Der Meinung sind Sie …“
  7. „War deine Scheidung leicht?“ – „Oh ja, ich hatte Glück.
    Der Richter war der erste Mann meiner Frau!“
  8. „Ich fühle mich richtig schlapp und schwach“, meint der Elefant traurig.
    Daraufhin meint ein anderer Elefant:
    „Man spürt es eben doch, dass man aus einer Mücke gemacht wird.“
  9. Ruft ein Mann beim Arzt an: „Kommen Sie schnell, meine Frau hat
    wahnsinnig hohes Fieber!“ – „Wie hoch denn?“ – „Unser Fieberthermometer
    ist kaputt, aber das Einkochthermometer steht auf Mirabellen!!!“
  10. Ein Schwiegersohn muß seine Schwiegermutter beerdigen und bittet den Bestatter, er möge die Tote mit dem Gesicht nach unten in den Sarg legen. Dafür zahle er auch 100 EURO extra. Der Bestatter ist zwar erstaunt ob dieses Wunsches, willigt aber ein. Nach der Beerdigung fragt der Bestatter den Schwiegersohn neugierig nach dem Grund dieses Sonderwunsches. Antwort des Schwiegersohnes: „Sie war schon zwei Mal scheintot, aber diesmal buddelt sie in die falsche Richtung!“
  11. Klagt eine Frau beim Arzt: „Ich hab aus Versehen einen Euro
    verschluckt.“ Der Doktor verschreibt ihr ein Abführmittel. Nächsten Tag
    ruft die Patientin an: „Hat gewirkt, aber da sind zwei 50-Cent-Stücke
    rausgekommen.“ Der Arzt: „Dann sind Sie wohl in den Wechseljahren … „
  12. Ein Flugzeug stürzt ab. Eine Frau steht auf, reisst sich die Bluse vom
    Leib und sagt: „Wer gibt mir nochmal das Gefühl eine Frau zu sein?!“ Ein
    Mann steht auf, zieht sein T-Shirt aus und sagt: „Das kannst du auch
    noch waschen!“
  13. „Sie sind auch gerade hier oben angekommen! Darf ich Sie fragen, woran Sie gestorben sind? „Ich bin erfroren, und Sie?“ „Mich hat der Schlag getroffen. Ich komme von einer Geschäftsreise nach Hause, finde meine Frau im Negligè, zwei Sektgläser auf dem Tisch und fange sofort an, den Kerl im ganzen Haus zu suchen. Bei dem vielen treppauf, treppab, hat mich der Schlag getroffen.“ „Hätten Sie in der Gefriertruhe nachgesehen, dann wären wir beide noch am Leben!“