Witze des Tages


  1. Ein bleicher Mann sitzt auf dem Behandlungsstuhl des Zahnarztes und beobachtet ängstlich jede Bewegung, die der Doktor an seinem Instrumentenschrank macht. Dabei seufzt er tief auf. „Aber mein Bester“, beruhigt ihn der Dentist, „Sie brauchen wirklich keine Angst haben! Ich stecke mir nur noch Watte in die Ohren, und dann fangen wir sofort an.“
  2. „Ich möchte Mitglied im Ruderclub werden“, sagt Dobler. „Können Sie denn schwimmen?“ wird er gefragt. Dobler ist irritiert. „Natürlich. Aber warum die Frage? Haben Sie keine Boote?“
  3. „Du kommst in dieser Woche schon zum fünften Mal zu spät zum Training“, hält der Trainer dem Spieler vor. „Weißt du, was das bedeutet?“
    „Ja, dass heute Freitag sein muss.“
  4. Der Fussballstar kommt aus dem Trainingslager nach Hause und lässt sich neben seiner jungen Frau ins Bett fallen. „Mensch, hat uns der Trainer geschunden“, stöhnt er. „Ich bin am ganzen Körper völlig steif, außer da, wo du es jetzt gerne hättest!“
  5. „Lieber Gott“, betet Susi vor dem Schlafengehen, „mach bitte, dass Paris die Hauptstadt von Brasilien wird! Ich habe das nämlich heute Morgen in der Erdkundearbeit geschrieben…“
  6. Richter: „Wann haben Sie denn gemerkt, dass das Grundstück bewacht war?“
    Angeklagter: „Als ich die Zähne von dem Dobermann in meinem Hintern spürte!“
    Darauf wendet sich der Richter an den Zeugen und fragt:
    „Stimmt das, Herr Dobermann?“
  7. Kommt der frisch vermählte Mann in einem gelben Pyjama ins Schlafzimmer, sagt die Braut:
    „Du musst nicht das Goldtrikot anziehen, du bist nicht der Erste.“
  8. Der Ehemann verdächtigt seine Frau schon lange und tobt wieder einmal vor Eifersucht. „Das sage ich Dir, meine Liebe, wenn ich hier im Schlafzimmer so einen Mistkerl erwische, schlage ich ihn krankenhausreif!“
    Kommt eine verdatterte Stimme aus dem Kleiderschrank: „Noch ist es nur Beamtenbeleidigung…!“
  9. Die muntere Millionärin plaudert mit einem gut aussehenden jungen Mann. Schliesslich schaut sie ihm tief in die Augen und verrät:
    „Sie sehen genauso aus wie mein vierter Ehemann.“
    „Ach ja?“ Er ist überrascht. „Wie oft waren Sie denn schon verheiratet?“
    Sagt sie mit hinreissendem Lächeln: „Dreimal.“
  10. Erikas Verlobter steuert die Bar an, um den Mädchen noch etwas zu trinken zu holen. Susanne schaut ihm hinterher, dann meint sie achselzuckend zu Erika:
    „Also, ich verstehe wirklich nicht, warum Du einen Mann heiraten willst,
    der so dümmliche Liebesbriefe schreibt.“
    Erwidert Erika mit Unschuldsmiene: „Aber dafür schreibt er umso entzückendere Schecks!“
  11. Ein Journalist interviewt die gealterte Filmdiva, die ein bewegtes Leben hinter sich hat. „Wie viele Ehemänner haben Sie gehabt?“
    „Einschliesslich meinem Eigenen?“