Matthias Reim im Sixt Video – Verdammt ich hab nix


Der Schnulzensänger und bekannte Pleitegeier Matthias Reim hat sich dazu hinreißen lassen, mit bzw. für Sixt ein Video, genauer gesagt ein Werbevideo, zu machen. Dazu wurde sein alter Hit „Verdammt ich lieb dich“ zu „Verdammt ich hab nix“ recycelt.

Matthias Reim fährt in dem Sixt Video in einem Mercedes SLK Cabrio durch die Gegend, mal reitet er auch auf einem Pferd. Reim, der als total pleite gilt, soll auch angeblich von Sixt keine Gage bekommen haben und nutzt die Promotion, die ihm durch die auch als „Viral Marketing“ genannte Kampagne zugute kommt, sein neues Album, dass ein wenig floppt, bekannter zu machen.

Der Clip ist an sich superlustig und Matthias Reim erniedrigt sich selbst ein wenig in dem Clip, was ihn aber scheinbar nicht wirklich zu stören scheint. The Show must go on!

Für all jene, denen das Lied „Verdammt ich hab nix“ ut gefällt, können es als MP3 runterladen, und zwar hier:

MP3 Download: Matthias Reim feat. Sixt – Verdamm ich habe nix

Und wer lust und bock hat, dass ganze auch noch mitzugrölen, folgend der Sontext, der übrigens unter dem oberen Download-Link als PDF runtergeladen werden kann:

Ich fahre auf der Straße günstig ohne Dach.
Ich hab das immer schon gern gemacht.
Den Fahrtwind im Gesicht.
Ich sitz im Wagen, dreh die Mucke auf.
Fahr wieder mal zum nächsten Schlussverkauf.
Denn Kohle – hab ich nicht.
Jetzt fragt man sich: „Wo hat der’s Cabrio her?
Die arme Sau hat doch kein‘ Groschen mehr.“
Das juckt mich überhaupt nicht.
Hey, ich hab Spaß und werde höllisch braun.
Auch wenn ihr alle denkt: „Wie kann man‘ Cabrio klau’n?“
Ich frag nur: „Habt ihr’n Stift?“
Und ich unterschreib ’nen Mietvertrag bei Sixt.

Chorus 2x:
Verdammt, ich hab nix,
Ich miet bei Sixt.
Verdammt, ich brauch nichts,
Es gibt ja Sixt.
Verdammt, ich will nicht,
Will wirklich nicht,
Nicht noch mehr Geld verlier’n.

Ganz lässig spring ich in mein Cabrio rein.
Fahr raus ans Meer und spür den Sonnenschein.
Den Strand schon fast in Sicht.
Ich parke nicht, das kostet nur viel Geld.
Und das ist das, was mir am meisten fehlt.
Nein, Kohle hab ich nicht.
Und trotzdem winken mir die geilsten Frau’n.
Weil alle nur auf mein‘ Schlitten schau’n.
Ich bremse, und nehm die Brille vom Gesicht.
Ich sag: „Hey Süße, ich bin nicht reich.
Doch was ich in der Hose hab, das siehst du gleich.
Hey Baby, das glaubst du nicht.
Es ist ein günstiger Mietvertrag von Sixt.

Chorus 2x:
Verdammt, ich hab nix,
Ich miet bei Sixt.
Verdammt, ich brauch nichts,
Es gibt ja Sixt.
Verdammt, ich will nicht,
Will wirklich nicht,
Nicht noch mehr Geld verlier’n.