Witze des Tages


  1. Zwei Irre wurden aus der Heilanstalt entlassen. Nach einem Jahr treffen sie sich wieder. Der eine ist bettelarm, der andere fährt einen Mercedes. „Sag‘ mal, wie kommst du zu einem Mercedes?“ will der eine wis­sen. „Ganz einfach“, erklärt ihm der andere, „nach unserer Entlassung bin ich per Anhalter gefahren. Da kam eine Frau mit dem Mercedes. Sie nahm mich mit und fuhr nach einer Weile von der Straße weg in den Wald. Dann zog sie sich bis auf das Höschen aus, stellte sich ne­ben den Mercedes und sagte zu mir: >Nimm dir, was du willst.< Da hab‘ ich mir den Mercedes genommen.“ „Na klar“, sagt der andere recht gescheit, „was hättest du denn mit dem Höschen anfangen sollen!“
  2. Zwei Irre haben Ausgang. Sie gehen am Ufer des Flusses spazieren. Plötzlich fällt der eine ins Wasser. Ohne zu zögern springt der an­dere hinterher und rettet ihn. „Wer so selbstlos handelt“, sagt der Anstaltsdirektor am Abend zum Retter, „ist ohne Zweifel gesund. Morgen werden Sie als geheilt entlassen.“ Ein Wärter tritt kreidebleich ein und flüstert dem Direktor etwas ins Ohr. „Schlechte Nachricht“, sagt dieser ernst und wendet sich an den Helden, „der Mann, den Sie gerettet haben, hat sich soeben das Leben genommen.“ „Kann ich kaum glauben“, sagt der Retter. „Als ich ihn vorhin zum Trocknen aufhängte, war er noch vollkommen in Ordnung.“
  3. Sagt die leicht irre Frau zum Hotelportier: „Glauben Sie, nur weil ich aus der Provinz komme, können Sie mich in so ein kleines Zim­mer stecken? “ „Beruhigen Sie sich doch, gnädige Frau, das ist erst der Fahrstuhl.“
  4. Ein Irrer lauscht am Schlüsselloch. Nach einigen Tagen wird der Arzt neugierig und fragt, ob er nicht auch mal horchen dürfe. Der Irre macht ihm Platz. Nach kurzer Zeit sagt der Doktor: „Ich höre nichts.“ „Ja, ja“, sagt der Irre, „so geht es schon wochenlang.“
  5. Kommen zwei Irre in den Waschsalon. Ein Waschautomat ist in vollem Gange. Sie sitzen eine Stunde davor, da sagt der eine gäh­nend zum anderen: „Komm, laß uns gehen, das Bild ist heute so un­deutlich!“
  6. Eine Firma bekommt einen neuen Chef, der für seine Härte bekannt ist. Er duldet Niemanden, der nicht mindestens 120% bei der Arbeit gibt, und ist bekannt dafür, Arbeiter die nicht alles geben, sofort zu feuern.
    Also wird er am ersten Tag durch die Büros geführt und der neue Chef sieht, wie ein Mann an der Wand lehnt.
    Der Chef denkt sich, dass er hier eine gute Gelegenheit hat, den Mitarbeitern zu zeigen, dass er Faulheit nicht dulden wird. Er geht zu dem Mann hin und fragt ganz laut: „Wie viel verdienen Sie?“
    Ein bisschen überrascht antwortet der Mann: „300 Euro in der Woche, wieso?“
    Der Chef holt seine Geldbörse heraus, gibt ihm sechs Hunderter und schreit ihn an:
    „Hier haben Sie Ihren Lohn für 2 Wochen, aber jetzt verschwinden Sie und kommen nie wieder!“
    Der Mann geht.
    Der Chef fühlt sich toll, dass er allen gezeigt hat, dass Faulheit nicht mehr geduldet wird
    und fragt die anderen Mitarbeiter:
    „Kann mir jemand sagen was dieser faule Mitarbeiter da gemacht hat?“
    Mit einem Grinsen im Gesicht sagt einer der Mitarbeiter: „Der hat Pizzas geliefert!“
  7. Ein Mann kommt ins Krankenhaus. Strahlend läuft er auf den Chefarzt zu und sagt:
    „Ich musste einfach zu Ihnen, Herr Doktor, um Ihnen meinen Dank
    auszusprechen.“ Der Chefarzt lächelt irritiert: „Ich weiß im Moment nicht, wo ich
    Sie hintun soll. Waren sie bei uns Patient oder sind Sie Erbe?“
  8. Ein Katholik, ein Moslem und ein Jude beim Arzt. Alle erfahren sie, dass sie nur noch ein Jahr zu leben haben. Was macht der Katholik? Er fährt nach Lourdes. Was macht der Moslem? Er fährt nach Mekka. Was macht der Jude? Er wechselt den Arzt.
  9. Zwei Männer treffen sich. Der eine meint:
    „Gestern ist mein bester Freund Charly mit meiner Frau durchgegangen.“
    Erstaunte Frage: „Seit wann ist der Charly Dein bester Freund?“
    Antwort: „Seit gestern.“
  10. Der Kindergarten besichtigt einen Pferderennplatz.
    Als die Knirpse mal müssen, hält die Kindergärtnerin sie über die hohe Toilette. Bei einem stutzt sie.
    „Junge, bist Du aber schwer! Gehörst Du auch zu meiner Gruppe?“
    „Nee, lacht der Kleine, „ich bin der Jockey aus dem zweiten Rennen.“
  11. Eine neureiche Familie gibt ihre erste Abendgesellschaft. Nachdem dann später fast alle Gäste gegangen sind, fragt die Gastgeberin ihre in solchen Dingen erfahrener beste Freundin:
    „Und, habe ich alles richtig gemacht?“
    „Ganz wunderbar!“, antwortet diese, „Bis auf eine Kleinigkeit: Die Zuckerzange hat gefehlt!“
    Fragender Blick der Gastgeberin, daraufhin erklärt ihr ihre Freundin den Sachverhalt:
    „Nun stell Dir mal vor, die Herren gehen auf die Toilette, holen ihr bestes Stück raus, packen es wieder ein, und mit denselben Fingern greifen sie dann später in die Zuckerdose! Und für diese Fälle gibt es eben die Zuckerzange.“
    Nun, der Gastgeberin leuchtet das ein, und nach der nächsten Abendgesellschaft, die sie gibt, fragt sie wiederum ihre Freundin, ob sie denn diesmal alles richtig gemacht habe.
    „Alles wieder ganz ausgezeichnet,“ kommt die Antwort „nur die Zuckerzange hat wieder gefehlt!“
    Darauf die Gastgeberin: „Das versteh‘ ich nicht! Ich habe sie doch gleich neben die Toilettenschüssel gehängt…“
  12. Kommt ein Mann in eine Drogerie und verlangt 10 tiefschwarze Kondome. Auf den
    erstaunten Blick der Drogistin meint er: „Ach, wissen Sie, meine Frau ist gestern
    gestorben und meine Freundin meinte . . . „