Witze des Tages


  1. Eine Frau will für ihren verstorbenen Mann ein Totenhemd kaufen. Im Laden werden ihr zwei zur Auswahl vorgelegt, eins kostet 20 Euro, das andere 45 Euro. „Was ist der Unterschied?“ fragt sie den Verkäufer. „Das teure ist pflegeleicht.“
  2. „Nein, ich mag meine Schwiegermutter nicht“, murmelt kauend ein Kannibale. „Laß sie doch“, meint der Stammeshäuptling, „iß halt nur die Bei­lagen!“
  3. Ein Tourist aus Berlin verbringt seinen Urlaub in Oberbayern und langweilt sich schrecklich in dem kleinen Nest, in dem er gelandet ist. Er fragt den Pensionswirt: „Sagen Sie mal, jibt es denn hier keen Nachtleben?“ „In der Saison net“, meint der Wirt, „dann fährt die nach Rimini!“
  4. „Liebe Mutti“, schreibt der Sohn aus den Alpen, „das Skilaufen macht viel Spaß. Leider war ich heute nicht in Form und habe ein Bein gebrochen. Zum Glück aber kein eigenes.“
  5. „Ist dies ein ödes Nest“, beschwert sich der Gast, „hier ist ja über­haupt nichts los!“ „Erlauben Sie“, entrüstet sich die Wirtin, „nächste Woche haben wir Mondfinsternis!“
  6. An Bord eines Jumbo-Jet fragt eine alte Dame die Stewardeß: „Wo ist hier die Toilette?“ „Ganz vorne.“ Sie geht nach vorne und öffnet aus Versehen die Tür zum Cockpit. Empört eilt sie zur Stewardeß zurück und sagt: „In der Damento­ilette sitzen vier Männer und gucken Fernsehen!“
  7. Sitzen ein Bayer und ein Engländer am Tisch. Plötzlich sagt der Engländer: „Are you smoking?“ Darauf der Bayer: „Nein, Trachtenanzug.“
  8. Kommt ein Kannibale in ein Feinkostgeschäft: „Ich möchte einen Eskimo. Wir haben heute Abend kaltes Buffet!“
  9. Der Sportreporter: „Nun einige Details für die Damen: Das rechte Auge des Boxfavoriten schimmert jetzt azurblau, eingefasst von einem zarten lindgrün. Dazu trägt er himmelblaue Shorts und fliederfarbene Socken.“
  10. Zwei Schotten treffen sich auf der Strasse. Fragt der eine:
    „Was macht Dein Studium?“
    „Ich musste aufhören. Mein Vater hat eine kaputte Uhr und jetzt muss ich Uhrmacher werden.“
  11. Der Doktor ruft einen Patienten ins Sprechzimmer und fragt:
    „Na, mussten Sie lange warten?“
    Darauf der Patient:
    „oooh nö – ich habe die 64123 Pünktchen auf Ihrer Tapete bewundert…“