Witze des Tages


  1. Ein Mann wartet lange auf einen Anzug. Endlich bringt ihn der Schneider. Der Kunde wütend: „In sechs Tagen hat Gott die Welt geschaffen, und Sie brauchen für einen Anzug ein halbes Jahr.“ Ruhig antwortete der Schneider: „Aber mein Herr, sehen Sie sich diesen tadellosen Anzug an und dann die Welt!“
  2. „Mein Name ist Müller“, brüllt ein Mann den Bankbeamten an, „geben Sie mir sofort ein Scheckbuch, Sie Arschloch!“ Völlig konsterniert rennt der Beamte zum Direktor und beschwert sich: „Da draußen steht ein gewisser Müller, der hat mich als Ar­schloch bezeichnet und will ein Scheckbuch.“ „Was hat der Mann auf dem Konto?“ Der Schalterbeamte schaut nach: „250000 Euro.“ „Dann geben Sie ihm doch ein Scheckbuch, Sie Arschloch!“
  3. „Ich bin Schriftsteller!“ sagt der neue Untermieter der Frau Hasen-Krampf. „Und ich benutze ein Pseudonym!“ „Das macht nichts!“ meinte die Frau, „wenn Sie damit nur nicht zuviel Strom verbrauchen!“
  4. Ohne zu grüßen, latscht ein Rekrut an einem Offizier vorbei: „He, Sie!“ ruft der Leutnant, „kommen Sie mal her!“ Der Rekrut sieht den Leutnant dumm an. Der tippt auf seine Schul­terstücke und ruft: „Was haben Sie dazu zu sagen?“ „Nichts. Mir haben sie auch eine Jacke verpaßt, die unter den Ar­men kneift.“
  5. Der Verkäufer: „Die Hose paßt wirklich wunderbar!“ Onkel Herbert: „Ich weiß nicht recht — unter den Armen kneift sie ein wenig.“
  6. Ein Mann kommt zum Zirkusdirektor: „Ich melde mich wegen der Stelle als Löwendompteur.“ — „Leider schon besetzt, mein Herr, aber fragen Sie ruhig morgen wieder nach.“
  7. „Mama, ich hätte gerne einen Tampon.“ – „Wofür brauchst du denn einen Tampon?“ – „Ach, ich habe gehört, mit einem Tampon kann man alles machen: schwimmen, tanzen und sogar reiten.“
  8. Eine Gruppe Knaben spielt auf der Strasse Fussball. Richard wird gerempelt und schlägt mit dem Kopf auf dem Pflaster auf. Sofort kommt die neugierige Nachbarin angelaufen. „Na, Kleiner, hoffentlich ist deine Nase heil geblieben.“ – „Ich glaube schon“, sagt Richard wütend. „Und die beiden Löcher waren vorher schon drin.“
  9. Warum dürfen Beamte kein Viagra nehmen?
    Weil sonst zwei herumstehen!
  10. „Wenn wir erst verheiratet sind, werden wir zwei süße Kinder haben, ein blondes Mädchen und einen dunkelhaarigen Jungen.“ – „Woher weißt du das so genau?“ – „Weil ich sie dann von meinen Eltern abhole…!“
  11. Was sagt eine Blondine, wenn sie Sperma auf der Brille hat?
    „So muss ein Glas aussehen, dann klappt’s auch mit dem Nachbarn…!“
  12. Eine Karawane zieht durch die Wüste. Die Männer sitzen auf den Kamelen, die Frauen gehen zu Fuß. Ein Reisender sieht das und fragt eine der Frauen: „Nimmt man hier keine Rücksicht auf das schwache Geschlecht?“ – „Im Gegenteil“, lächelt die Frau, „wir wollen abends keine müden Männer haben!“