Enthält Bier weibliche Hormone – ein Selbsttest


Letztes Wochenende habe ich mit ein paar Freunden über Bier diskutiert. Einer sagt dann plötzlich, dass Bier weibliche Hormone enthält. Nachdem wir ihn – wegen seiner dummen Bemerkung – ein wenig aufs Korn genommen haben, beschlossen wir die Sache wissenschaftlich zu überprüfen.

So hat jeder von uns, rein für die Wissenschaft versteht sich, 10 Bier getrunken. Am Ende dieser 10 Runden haben wir dann folgendes festgestellt:

  • Wir hatten zugenommen.
  • Wir redeten eine Menge, ohne dabei etwas zu sagen.
  • Wir hatten Probleme beim Fahren.
  • Es war uns unmöglich auch nur im entferntesten logisch zu denken.
  • Es gelang uns nicht zuzugeben, wenn wir im Unrecht waren, auch wenn es noch so eindeutig schien.
  • Jeder von uns glaubte, er wäre der Mittelpunkt des Universums.
  • Wir hatten Kopfschmerzen und keine Lust auf Sex.
  • Unsere Emotionen waren schwer kontrollierbar.
  • Wir hielten uns gegenseitig an den Händen.
  • Und zur Krönung: Wir mussten alle 10 Minuten auf die Toilette und zwar alle gleichzeitig.

Weitere Erläuterungen sind wohl überflüssig: Bier enthält weibliche Hormone!!

Die Testergebnisse könnte man auch beliebig weiter spinnen. Ich picke dazu einfach mal das Ergebniss „wir redeten eine Menge, ohne dabei etwas zu sagen“ heraus. Der Satz trifft in der Regel auch auf Politiker zu. Daraus könnte man dann folgern, dass Politiker entweder überdurchschnittlich viele weibliche Hormone im Körper haben, oder aber dauernd betrunken sind! 😀