Witze des Tages


Ein Mann hatte gerade das Buch „Der Herr im Haus“ fertig gelesen.
Er stürmte zu seiner Frau. Mit dem Zeigefinger vor ihrem Gesicht fuchtelnd, sagte er: „Ich möchte, dass du weißt, dass ich von nun an der Herr im Haus bin, und mein Wort ist Gesetz! Ich möchte, dass du mir ein Gourmet-Abendessen herrichtest, gefolgt von einem exquisiten Dessert. Dann wirst du mir ein Bad einlassen, damit ich mich entspannen kann. Und wenn ich mit meinem Bad fertig bin, rate mal, wer mich anziehen und mir die Haare kämmen wird.“
Seine Frau antwortete: „Der Bestattungsunternehmer?“

Meiers machen eine Reise.
Frau Maier schlaeft bereits, bevor der Zug abfaehrt.
Nach einiger Zeit wacht sie auf und fragt erstaunt:
„Was, fahren wir denn schon?“
„Meinst Du“, entgegnet ihr Mann bissig, „dass sie etwa Deinetwegen draussen die Landschaft vorbeitragen?“

„Warum haben Sie Ihren Mann auf der Bergwanderung immer wieder geohrfeigt?“, fragt der Scheidungsrichter.
„Ich konnte nicht widerstehen. Es war ein so wundervolles Echo.“